Nass_Matthias__©MichaelHeck.jpg

Zeitenwende im Indopazifik: Der Kollisionskurs zwischen China und den USA - online

Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der vhs Erding und vhs SüdOst im Landkreis München

mit Matthias Nass er war viele Jahre Korrespondent und stellvertretender Chefredakteur der ZEIT

Während die Welt gebannt auf die Ukraine schaut, formiert sich viele tausend Kilometer entfernt ein noch viel größerer Konflikt – China und die USA sind im Indopazifik auf Kollisionskurs. Im neuen Epizentrum der globalisierten Weltwirtschaft entscheidet sich, wer im 21. Jahrhundert tonangebend sein wird, der kapitalistisch-demokratische Westen oder das staatskapitalistisch-autokratische Regime Chinas. Die Insel Taiwan, auf die China Anspruch erhebt, ist der Dominostein, dessen Fall die ganze Sicherheitsarchitektur Asiens zum Einsturz bringen würde. Im Vortrag werden die Ursachen und der Verlauf des Konfliktes sowie die sehr unterschiedlichen Interessen der beteiligten Akteure analysiert. Matthias Nass war viele Jahre Korrespondent und stellvertretender Chefredakteur der ZEIT. Asien und der Indopazifik sind sein Spezialgebiet. Bei C.H. Beck erschien zuletzt „Kollision. China, die USA und der Kampf um die weltpolitische Vorherrschaft im Indopazifik“

In Kalender eintragen
Ticket kaufen
kostenfrei

Volkshochschule Göppingen

07161/650-9705
vhs@goeppingen.de
Städtisch

Online

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Zugangslinks werden nur während unserer Öffnungszeiten verschickt

Empfohlene Events

Verbreitung und Zustand der Moore in Deutschland, Europa und weltweit – online
Sa 25.5.24 19:30 – 21:00 Uhr
Die Römer im Fokus - Neue Forschungen im Landkreis Göppingen
Mi 5.6.24 19:00 Uhr
Mit allen Sinnen die Natur erleben
Sa 8.6. / 15.6. / 29.6. / 13.7.24 jeweils 11:00 – 13:00 Uhr
Der relaxte Gärtner
Sa 8.6.24 11:00 – 13:00 Uhr
Wenn die Eltern schwierig werden
Mo 10.6.24 19:30 – 21:00 Uhr
Ein Garten für den Lebensherbst
Fr 14.6.24 17:00 – 18:30 Uhr
Schwäbisches Hanami
Sa 15.6.24 13:00 Uhr
Präventionsfortbildungen gegen Sexuelle Gewalt
Mo 15.7. / Do 24.10.24 jeweils 18:00 – 21:00 Uhr