Bild: Heinz Högerle, Horb

Ausgrenzung, Raub und Vernichtung in Horb und seinen Teilorten

Vortrag im Rahmen der Sonderausstellung im Museum im Storchen

Vortrag zur Ausstellung „Ausgrenzung – Raub – Vernichtung. NS-Akteure und „Volksgemeinschaft“ gegen die Juden in Württemberg und Hohenzollern 1933 bis 1945“

Heinz Högerle, Vorsitzender des Träger- und Fördervereins Ehemalige Synagoge Rexingen, beschreibt exemplarisch in seinem Abendvortrag, wie die Ausgrenzung, die Ausraubung und die Vernichtung jüdischer Familien in Horb und seinen heutigen Teilorten organisiert wurde.


Die ehemalige Oberamtsstadt Horb war im 20. Jahrhundert ein Zentrum jüdischen Lebens. Hier war der Sitz des Rabbinats Horb/ Mühringen, das im 19. Jahrhundert flächenmäßig und zeitweilig auch nach der Zahl der Gemeindemitglieder das größte Rabbinat in Württemberg war. Es reichte von Tübingen bis Rottweil.


Der Referent ist Mitherausgeber der Ausstellung „Ausgrenzung, Raub, Vernichtung“ und hat den umfangreichen Begleitband gestaltet. 


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.


In Kalender eintragen

Archiv und Museen

Stadtverwaltung Göppingen
07161 650-9911
museen@goeppingen.de
Städtisch

Museum im Storchen

Wühlestraße 36, 73033 Göppingen

Indoor
Dauerausstellung über die spannende Geschichte Göppingens.
barrierefrei
Parkhaus Schillerplatz oder Parkhaus Bahnhofstraße
Göppingen ZOB
Steffi Knüpfer
07161 650-9930
museen@goeppingen.de

Empfohlene Events

Verbreitung und Zustand der Moore in Deutschland, Europa und weltweit – online
Sa 25.5.24 19:30 – 21:00 Uhr
Die Römer im Fokus - Neue Forschungen im Landkreis Göppingen
Mi 5.6.24 19:00 Uhr
Mit allen Sinnen die Natur erleben
Sa 8.6. / 15.6. / 29.6. / 13.7.24 jeweils 11:00 – 13:00 Uhr
Der relaxte Gärtner
Sa 8.6.24 11:00 – 13:00 Uhr
Wenn die Eltern schwierig werden
Mo 10.6.24 19:30 – 21:00 Uhr
Ein Garten für den Lebensherbst
Fr 14.6.24 17:00 – 18:30 Uhr
Laubholztage 2024
Do 20.6 – Fr 21.6.24
"Zwei Brüder – Zwei Nationalitäten“
Do 10.10.24 19:00 Uhr